AGB´s

§ 1 Leistungserteilung und Widerrufsrecht

Ein rechtsverbindlicher Vertrag zwischen den Vertragsparteien kommt zustande, indem der Kunde einen Auftrag zur Leistungserstellung erteilt. Ein Auftrag kann schriftlich, per Post oder E-Mail sowie telefonisch erteilt werden. Wir weisen Sie darauf hin, dass die erstellten
Bewerbungsunterlagen individuell nach Kundenspezifikation angefertigt werden und auf die
persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Daher besteht gemäß § 312d Abs. 4 Satz 1 BGB kein 14-tägiges Widerrufsrecht.

§ 2 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen das Eigentum von Coaching+Correcting.

§ 3 Preise und Widerruf

(1) Die angegebenen Preise sind Endpreise. Gemäß § 19 UStG erhebt Coaching+Correcting keine Umsatzsteuer und weist diese folglich auch nicht aus.
(2) Inhaltliche Änderungswünsche müssen innerhalb von sieben Arbeitstagen gemeldet und mit den genauen Passagen angegeben werden. Dann haben Sie die Möglichkeit, einmalig Nachbesserung zu verlangen.

§ 4 Lieferbedingungen

Die elektronische Lieferung per E-Mail erfolgt innerhalb von 3-5 Arbeitstagen. Die Unterlagen werden dem Kunden in folgenden Formaten zugeschickt:

Microsoft Word-Format
Adobe PDF-Format
Die Unterlagen sind kompatibel mit Word-Version ab 2007. Die Kompatibilität mit älteren Versionen ist nicht garantiert.

§ 5 Haftung

Für das Einhalten von allen Fristen, die im Zusammenhang mit einer Bewerbung stehen, ist der Kunde selbst verantwortlich. Coaching+Correcting kann nicht für einen Schaden verantwortlich gemacht werden, der durch das Versäumnis des Kunden entsteht. Für alle inhaltlichen Daten und deren Richtigkeit ist der Kunde verantwortlich. Coaching+Correcting kann für diese Fehler nicht haftbar gemacht werden. Den Erfolg einer Berufsfindung kann Coaching+Correcting nicht garantieren. Schlussfolgernd übernimmt der Anbieter keine Haftung für erfolglose Bewerbungen.

§ 6 Anwendbares Recht

Es gilt ausschließlich deutsches Recht.

§ 7 Zahlungsbedingungen

Die Zahlung erfolgt per Rechnung oder Vorkasse. Bei Zahlung auf Rechnung ist der Rechnungsbetrag sofort fällig. Bei Kunden mit einer Rechnungsadresse außerhalb von Deutschland wird nur die Bezahlung mittels Vorkasse akzeptiert. Hierzu wird dem Kunden vor Anfertigung der Unterlagen die Bankverbindung zur Überweisung genannt.